Rabenhort - Pädagogik

Pädagogisches Profil

Die Arbeit erfolgt nach dem situationsorientierten Ansatz.
Für die Ziel- und Inhaltsfindung unserer sozialpädagogischen Arbeit werden die individuellen Erfahrungen und Erlebnisse jedes einzelnen Kindes - so weit wie möglich - berücksichtigt. Aktuelle Situationen sollen wahrgenommen und aufgegriffen werden und in den Alltag der Gruppe einfließen. Für die Entwicklung des Kindes ist jeder Tag bedeutend.
Beim situationsorientierten Ansatz ist ganzheitliches Lernen möglich. So wohl die Lernebene der Wahrnehmung (kognitiv, sinnlich, körperlich, emotional, individuell und sozial), als auch des Ausdrucks (Sprache, Motorik, Musik, Kreativität) fließen ein.
Schwerpunkt Natur
Die Pädagoginnen im Rabenhort haben den Schwerpunkt "Natur" ganz bewusst für ihre Arbeit gewählt. Nirgends finden kleine Entdecker und Forscher mehr Anregungen als in der Natur. Die Freude am Lernen wird geweckt und kreativ beim Malen, Werken, Singen, ... vertieft.

  • Wald- und Umweltpädagogik
  • Schwerpunkt Bewegung
  • Schwerpunkt Ernährung
  • Schwerpunkt Musik

Kooperation und Vernetzung

Da wir bis 2010 ausschließlich Schulkinder in unserer Einrichtung betreut haben, stehen wir nach wie vor in intensivem Kontakt mit den beiden Unterbacher Grundschulen und arbeiten eng mit diesen zusammen.
Regelmäßige Treffen der Schulleiterinnen und der Leiterinnen der Unterbacher Kindertagesstätten ermöglichen einen direkten Austausch zum Wohl der künftigen Schulkinder.
Ein Mal pro Woche nutzen wir mit unseren Kindern die Turnhalle der Wichernschule, wodurch den Kindern das Schulgebäude und auch die ein oder andere Lehrkraft schon bekannt sind. Hospitationen der angehenden Schulkinder im Unterricht sind angedacht. Die räumliche Nähe zur Wichernschule und die gute Zusammenarbeit ermöglicht uns ebenfalls hin und wieder die Nutzung des Schulhofes.