Hans-Böckler-Straße - Pädagogik

Pädagogisches Profil

Wald- und Umweltpädagogik
Das Interesse der Kinder fördern wir durch:

  • Besuch von Spielplätzen
  • Ausflüge in die nähere Umgebung
  • Angebote zum Beobachten und Experimentieren
  • Angebote zum Forschen und Experimentieren

Bewegung
Dem Bewegungsdrang der Kinder wird Raum gegeben durch:

  • Nutzen aller Räumlichkeiten durch alltägliches Anregen der Bewegungsfreude
  • Regelmäßig stattfindende Bewegungsangebote
  • Laufen, Klettern, Hüpfen, Balancieren, Ausprobieren der verschiedensten Fahrzeuge etc. auf dem Außengelände
  • Angebote zur Bewegung und Entspannung

Ernährung

  • Ausgewogene abwechslungsreiche Ernährung
  • Frisches Obst oder Gemüse zum Frühstück sowie Milch und ungesüßten Tee
  • Häufig frische Beilagen zum Mittagessen
  • Gemeinsame Zubereitung von Speisen und Mitsprache der Kinder bei der Speiseplangestaltung

Kunst
Zur Förderung der Kreativität bieten wir:

  • Kennenlernen verschiedener Materialien und Techniken zur kreativen Gestaltung
  • Ausprobieren der unterschiedlichsten Werkzeuge und Werkstoffe

Musik
Grundlegendes Erleben von Musik erfahren die Kinder durch:

  • Lieder, Reime und Fingerspiele zum Jahreskreis und zu den Projekten
  • Bewegungsangebote zur Musik
  • Ausprobieren und Kennenlernen der verschiedenen Instrumente
  • Experimente mit Körper und Stimme im Hinblick auf Geräusche und Musik

Alle 4 Gruppen arbeiten inklusiv.
Inklusion ist ein Prozess, der dann gelingt, wenn er von allen Beteiligten positiv getragen und gestaltet wird. Sie beinhaltet eine grundlegende Anerkennung der Unterschiede und der Gemeinsamkeiten aller mit einem Blick auf die gesamte Persönlichkeit des Kindes und nicht nur auf einen Teilbereich.

Die Tageseinrichtung ist offen für die gemeinsame Betreuung, Erziehung und Bildung aller Kinder. Alle Kinder erhalten wohnortnah in ihrer Gruppe die individuellen Angebote und Hilfen, die ihre Entwicklung fördert und eine Ausgrenzung verhindert.

 

  • Wald- und Umweltpädagogik
  • besondere Sprachförderung
  • Schwerpunkt Bewegung
  • Schwerpunkt Ernährung
  • Schwerpunkt Kunst
  • Schwerpunkt Musik

Kooperation und Vernetzung

Die Mitarbeiterinnen kooperieren mit folgenden Institutionen:

  • Fachabteilungen des Jugendamtes, z. B. Bezirkssozialdienst
  • i-Punkt Familie
  • Logopädischer Dienst des Gesundheitsamtes
  • Gesundheitsamt
  • Sozialpädiatrisches Zentrum in Kaiserswerth
  • Sozialpädiatrisches Zentrum am Evangelischen Krankenhaus
  • Kinderneurologisches Zentrum Gerresheim
  • Logopädische, ergotherapeutische und krankengymnastische Praxen
  • Erziehungsberatungsstellen
  • Frühförderung
  • Fachstelle "Kita inklusiv"
  • Kinderärzten

Es gibt im Stadtteil den Stadtteilarbeitskreis, in dem sich regelmäßig alle Einrichtungen und Institutionen treffen, die sich mit Kinder- und Jugendarbeit befassen. Des Weiteren gibt es den Austausch im Kooperationsverbund Kita-Schule, mit Beratungsstellen und die Nutzung der Stadtteilbücherei. Wir pflegen Kontakte zu anderen Kindertagesstätten im Stadtteil.