Evangelisches Familienzentrum Duisburger Straße - Pädagogik

Pädagogisches Profil

Das Kind ist Akteur seiner Entwicklung. Durch die offene Arbeit mit vielfältigen Angeboten, geben wir den Kindern die Möglichkeit ihre individuellen Interessen und Begabungen zu entdecken und sich zu entfalten. Ein wichtiger Bestandteil der offenen Arbeit ist die Partizipation der Kinder. Das Ziel ist, dass die Kinder freiwillig soziale Verantwortung übernehmen, sich mit ihren Ideen wirksam erleben und erfahren, um soziale Gemeinschaft mitgestalten zu können. Die Entwicklung zu handelnden Persönlichkeiten, wird durch die demokratischen Beteiligungsmöglichkeiten im Alltag gefördert. Gerade durch die offen gestaltete Pädagogik stehen den Kindern immer unterschiedliche Lern- und Bildungsangebote zur Verfügung. Als Familienzentrum der Diakonie Düsseldorf, ist uns die christliche Wertevermittlung besonders wichtig. Unsere Einrichtung versteht sich als Lebensraum, in dem Kinder Schutz und Geborgenheit, Respekt und Wertschätzung erfahren.

 

 

  • Wald- und Umweltpädagogik
  • Schwerpunkt Bewegung
  • Schwerpunkt Ernährung
  • Schwerpunkt Kunst

Kooperation und Vernetzung

- Ein Erziehungs-/ Ehe- und Lebensberater der Beratungsstelle der Diakonie, bietet im Familienzentrum eine Sprechstunde an.

- Informationsveranstaltungen für die Sprachförderung, werden von einer Logopädin in der Tageseinrichtung für Kinder regelmäßig angeboten.

- Die evangelische Familienbildung bietet Veranstaltungen u.a. zu pädagogischen Themen an, sowie Sport-, Freizeit- und Bildungsangebote.

- Mitarbeiter der Einrichtung, unterstützen bei der Suche einer Tagesmutter in Kooperation mit der Kindertagespflege der Diakonie

Kooperationen mit:

- dem Gesundheitsamt und der logopädische Dienst der Stadt Düsseldorf

- dem "Zentrum Plus" Diakonie

- der Jugendetage der Gemeinde Düsseldorf-Mitte

- den Grundschulen im Stadtteil

- und den sozialen Institutionen im Stadtteil, die über den Stadtteilarbeitskreis miteinander vernetzt sind