Eulerstraße - Pädagogik

Pädagogisches Profil

Umsetzung des Kinderbildungsgesetzes mit Bildungsvereinbarungen und Zielen
Zusätzliche Schwerpunkte:

  • Umweltpädagogik: Forschendes Lernen auf dem Außengelände (Begegnung mit Pflanzen und Tieren) oder bei Ausflügen (Wald, Rhein).
  • Bewegungserziehung: regelmäßige Bewegungsangebote innerhalb der Räume sowie die tägliche Nutzung des Außengeländes.
  • Gesundheit und Ernährung: ausgewogene und gesunde Ernährung, gemeinsames Frühstück (einmal wöchentlich), hauswirtschaftliche Angebote.
  • Kunst und Musik: verschiedene gestalterische Lernanreize sowie musikalische Früherziehung in Kooperation mit der Clara-Schumann-Musikschule.
  • Soziales Lernen: Kontaktaufnahme, Interaktion, Spielen, Lernen und Sprechen sowie Verantwortung für das eigene Handeln übernehmen.

  • Wald- und Umweltpädagogik
  • besondere Sprachförderung
  • Schwerpunkt Bewegung
  • Schwerpunkt Ernährung
  • Schwerpunkt Kunst
  • Schwerpunkt Musik

Kooperation und Vernetzung

Eine Zusammenarbeit im Stadtteil besteht mit:

  • den städtischen Tageseinrichtungen
  • den umliegenden Grundschulen
  • dem Annaspielplatz und seinen Mitarbeitern
  • den Mitarbeiter(inne)n des Kinderhilfezentrums
  • der Kindergarteninitiative Derendorf e. V. (KID e. V.)
  • der Stadtbücherei
  • der Polizei.

Die Mitarbeiterinnen kooperieren eng mit unterschiedlichen Fachstellen und Abteilungen des Jugendamtes:

  • Bezirkssozialdienst
  • Gesundheitsamt und seinen verschiedenen Diensten
  • Fachabteilungen des Jugendamtes
  • Erziehungsberatungsstellen
  • Familienzentrum.

Weiterhin gibt es eine Zusammenarbeit mit:

  • Familienbildungswerk
  • Psychologen
  • Kinderärzten und Therapeuten
  • Fachschulen für Sozialpädagogik
  • Umweltamt
  • Feuerwehr.

Für Familien, die Unterstützung und Beratung wünschen, können in der Einrichtung Kontakte vermittelt werden.