AWO Kita Urmel - Aufnahmekriterien

Aufnahmekriterien für Tageseinrichtungen für Kinder in Trägerschaft der Familienglobus gGmbH

der Arbeiterwohlfahrt Düsseldorf

Aufnahmekriterien für Kinder von vier Monaten bis zu ersten Geburtstag in der Familiengruppe

oder im Gruppentyp T2:

Kinder alleinerziehender berufstätiger Mütter und Väter werden vorrangig aufgenommen.

Kinder berufstätiger Sorgeberechtigter (verheiratete und unverheiratet zusammenlebende

Sorgeberechtigte) sollen nach Möglichkeit aufgenommen werden.

Besondere soziale Gründe sollen berücksichtigt werden.

Auf die Altersstruktur und Geschlechtermischung der Kinder ist zu achten.

Aufnahmekriterien für Kinder vom ersten bis zum dritten Geburtstag:

Es besteht ein Rechtsanspruch nach § 24 Abs. 2 SGB VIII ab dem 01.08.2013 auf einen Platz in

einer Tageseinrichtung oder Tagespflege.

Tagesstättenplätze werden vorrangig an die Kinder alleinerziehender berufstätiger Mütter und

Väter vergeben.

Kinder berufstätiger Sorgeberechtigter (verheiratete und unverheiratet zusammenlebende

Sorgeberechtigte) sollen nach Möglichkeit aufgenommen werden.

Bei Platzmangel sollen die jeweils ältesten Kinder und Kinder, deren Aufnahme aus sozialen

Gründen erforderlich ist, aufgenommen werden.

Auf die Altersstruktur und Geschlechtermischung der Kinder ist zu achten.

Aufnahmekriterien für Kinder vom dritten Geburtstag bis zum Schuleintritt:

Es besteht ein Rechtsanspruch auf einen Platz in der Tageseinrichtung.

Bei Platzmangel sollen die jeweils ältesten Kinder und Kinder, deren Aufnahme aus sozialen

Gründen erforderlich ist, aufgenommen werden.

Tagesstättenplätze werden vorrangig an die Kinder berufstätiger alleinerziehender Mütter und

Väter vergeben.

Kinder berufstätiger Sorgeberechtigter (verheiratete und unverheiratet zusammenlebende

Sorgeberechtigte) sollen nach Möglichkeit aufgenommen werden.

Besondere soziale Gründe sollen berücksichtigt werden.

Aufnahme von Geschwisterkindern:

Kinder, deren Geschwister bereits die Tageseinrichtung besuchen, haben, wenn die vorher

benannten Kriterien erfüllt sind, Vorrang für den Besuch derselben Einrichtung.

Aufnahmekriterien in betrieblich geförderten Kindertageseinrichtungen:

Bei betrieblich geförderten Kindertageseinrichtungen erhalten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

des Unternehmens einen Betreuungsplatz im Rahmen der vom Unternehmen kontingentierten

Plätze.

In allen Kindertageseinrichtungen der Familienglobus gGmbH der Arbeiterwohlfahrt werden

Kinder, deren Sorgeberechtigte ihren Hauptwohnsitz nicht in Düsseldorf haben, derzeit nicht

aufgenommen. Ausnahmen bedürfen der Einzelfallklärung.

Das Betreuungsverhältnis endet automatisch zum Ende des Kindergartenjahres, sobald die

Sorgeberechtigten des Kindes ihren Hauptwohnsitz außerhalb von Düsseldorf nehmen. Es bedarf

hierzu keiner besonderen Kündigung.